top of page

Tennis-LIPSIADE 2024 in der STV-Halle

Die Kinder- und Jugendsportspiele (KKJS) der Stadt Leipzig, die Sparkassen-LIPSIADE startet in diesem Jahr zum 30. Mal. Über 4000 Kinder und Jugendliche in ca. 30 Sportarten werden im sportlichen Wettkampf gegeneinander antreten und kämpfen um Medaillen und persönliche Bestmarken.


Auch der Weiße Sport ist wieder einmal bei diesem Traditionsformat vertreten gewesen. Denn im letzten Jahr musste die Tennis-LIPSIADE mangels „Masse“ abgesagt werden. Das ist wahrlich kein Ruhmesblatt für die Leipziger Tennisvereine gewesen.


Lagen im vergangenen Jahr magere 10 Anmeldungen vor, so wollten in diesem Jahr 44 Tennis-Cracks am diesjährigen Kindertag das Tennis-Racket schwingen. Wer meint, dass hier eine Trendwende in die richtige Richtung geschafft sei, der irrt! Denn die meisten Teilnehmer/in entsendeten mit dem SV Leipzig 1910 und Wacker Gohlis die kleineren Leipziger Tennisclubs zur LIPSIADE 2024. Dies ist auf jeden Fall sehr positiv anzumerken und zeigt eine vorbildliche ehrenamtliche Arbeit in diesen beiden Vereinen! Aber wenn dann zwei große Leipziger Vereine mit ihren Tennisschulen im Hintergrund keinen oder nur zwei Kinder ins Rennen schickten, stimmt das gerade auch die Vertreter des Sächsischen Tennis Verbandes sehr nachdenklich. Für weitere Auflagen der KKJS in Leipzig wird es sicherlich dazu noch Gesprächsbedarf zwischen Verband und Vereinen geben. Neben den „klassischen“ Vereinsmitgliedern mischten dann auch noch vier Jungen von der GTA Tennis des Goethegymnasiums Leipzig munter bei der LIPSIADE mit.


Angedacht war eine Austragung auf den vier Plätzen des SV Leipzig 1910 auf dem Gontardweg. Auf Grund der mehr als schlechten Wetterprognose entschieden die Turnierverantwortlichen den kompletten Wettkampf gleich unter dem schützenden Dach der Tennishalle des Sächsischen Tennis Verbandes (STV) auszutragen. Das dann im Turnierzeitraum der unterwetterartige Regen zum Glück ausblieb, es aber teils sommerlich warm und trocken war, verblüfte am Ende doch alle Beteiligten.


Unter dem Motto „Spiel deine Farbe“ konnten die Mädchen und Jungen bei der LIPSIADE im Kleinfeld (stage red), Midcourt (stage orange) oder Großfeld (stage green) ihre (ersten) Erfahrungen im Wettkampf sammeln.


Gespielt wurden alle Begegnungen auf Zeit. Jedes teilnehmende Kind hatte mehrere kurze Gruppenspiele. Um die Platzierungen Nummer eins bis drei für die Medaillenvergabe zu ermitteln, folgten abschließend Endrundspiele.


Mit viel Eifer und Enthusiasmus gingen alle Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis vierzehn Jahren den Wettkampf in Leipzig an. Von morgens um 09:00 Uhr bis zur letzten Siegerehrung um 17:15 Uhr erlebten die jungen Tennis-Kids der Stadt Leipzig einen Tag voller aufregender Matches und großartiger Momente. Am Ende jubelten natürlich die Erstplatzierten ganz besonders über ihre tollen Ergebnisse. Auch die ein oder andere Träne ist an diesem Samstag vergossen worden. Aber zum Wettkampf gehören eben Sieg und Niederlage untrennbar zusammen.


Nachfolgend die Übersicht der Medaillenplatzierungen in den einzelnen Feldgrößen:


Midcourt (stage „orange“)

  • Gold: Malo Müller (Leipziger Sport Club 1901)

  • Silber: Vincent Zimmermann (Goethegymnasium Leipzig)

  • Bronze: Noah Janseen (Leipziger Sport Club 1901)

  • Gesamt lagen in dieser Konkurrenz 18 Anmeldungen vor.


Großfeld (stage „grün“)

  • Gold Mädchen: Juna Kim Wabersich (Leipziger Verkehrsbetriebe)

  • Gold Jungen: Jakob Roloff (Leipziger Sport Club 1901)

  • Silber Mädchen: Cheryl Pinnig (SV Leipzig 1910)

  • Silber Jungen: Erik Franke (Leipziger Sport Club 1901)

  • Bronz Mädchen: Johanna Löbe  (TCRC Sport Leipzig)

  • Bronze Jungen: Moritz Meyer (SV Leipzig 1910)

  • Gesamt lagen in dieser Konkurrenz 17 Anmeldungen vor.


Kleinfeld (stage „red“)

  • Gold: Neo Kim Wabersich (Leipziger Verkehrsbetriebe)

  • Silber: Lukas Dräger (TC Wacker Gohlis)

  • Bronze: Manuel Mühler  (Leipziger Verkehrsbetriebe)

  • Gesamt lagen in dieser Konkurrenz 9 Anmeldungen vor.


Zur Siegerehrung bekamen alle motivierten Teilnehmer/in eine Medaille /Pin und Urkunde sowie eine kleine süße Überraschung zum Kindertag.


Herzlichen Dank auch an den SV Leipzig 1910 für ihren Einsatz an diesem Samstag. Fleißige Helfer des Vereins fungierten zusammen mit STV-Mitarbeiter Volker Schmidt als Schiedsrichter auf den Plätzen bzw. organisierten einen kleinen Imbiss mit Salaten, Wiener und selbstgebackenem Kuchen in der STV-Halle. Leckeres Eis gab es dann noch am frühen Nachmittag, gesponsert von Birgit Hartmann und Dr. Andreas Peter (beide TCRC Sport Leipzig). Vielen Dank für diese super Idee!


Auch die Vertreter des Stadtsportbundes Leipzig Dr. Uwe Witt (Präsident) und  Max Arsenijevic (Projektkoordinator Sportjugend) konnten zusammen mit Michael Haupt (Vizepräsident Vereinsentwicklung im STV) die Leistungen und den Ehrgeiz aller Teilnehmer/in an diesem Samstag bestaunen.


Eine Übersicht aller gemeldeten Kinder ist hier abrufbar.


Auf eine weitere tolle Auflage im Tennisjahr 2025!



45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page