top of page

Tolle Vereinsmeisterschaften enden mit den Siegen zweiter alter Bekannter


Das Wetter war wie bestellt für die Austragung der diesjährigen Vereinsmeisterschaften der aktiven Damen und Herren des TC Wacker Gohlis. Mit insgesamt 22 Teilnehmenden in beiden Spielklassen war der Spielplan von Freitagabend bis Samstagabend gut gefüllt. Bei den Damen spielten Kerstin Kranich, Theresa Dressler, Luisa Kunst und Denise Freier in einem Gruppenentscheid Jede gegen Jede. Bei den Männern wurde die Vorrunde ebenso in Gruppen gespielt, so dass jeder Teilnehmende gegen einen ähnlichen Leistungsstarken als auch mindestens 3 Spiele spielen konnte. Der Spielmodus war begrenzt auf eine Stunde und einen langen Satz.

Eingerahmt wurde der gesamte Tag von einem fantastischen Catering, das neben Kaffee, Obst und süße Teilchen ein Buffet mit unterschiedlichen Gerichten am Mittag beinhaltete. Unsere stellvertretende Vorsitzende Denise Schmidt zauberte allen Teilnehmern ein Lächeln ins Gesicht und bekam bei der Siegerehrung zurecht einen tosenden Applaus.



Bei den Damen signalisierten die beiden neuen Vereinsmitglieder Denise und Luisa spielerisch hohes Talent und machten Kerstin und Theresa das Leben schwer. In tollen Ballwechseln und schönen Spielen konnte sich am Ende Kerstin Kranich durchsetzen und die Trophäe der Vereinsmeisterin in Empfang nehmen. Auf den Plätzen 2 bis 4 folgten Denise, Luisa und Theresa.




Bei den Herren erfreute sich das Teilnehmerfeld neben einigen Altbekannten auch an drei Jugendspielern, die bei ihren ersten Teilnahmen Lehrgeld bezahlen mussten. Daher erhielten alle drei nach ihren Vorrundenspielen einen "Mutpreis" in Form von Tennisbällen und einem frei wählbaren Gutschein.


Die jeweils vier Gruppenersten Daniel Dräger, Christian Müller, Marc Dressler und Yury Tarasau zogen in die Hauptrunden Halbfinals ein. Als Gruppenzweite schafften es Jan Müller, Stefan Fleischer, Stephan Huwig und Christian Schneider in die Halbfinals der Nebenrunde.


Bei 30 Grad Außentemperatur hatten alle acht Spieler bereits mindestens drei Stunden Höchstleistung hinter sich. Davon war in den teilweise hochklassigen Halbfinals nichts zu spüren. Mit tollen Ballwechseln, intensiven Auseinandersetzungen und dem ein oder anderen "Schmankerl" spielten sich Daniel und Christian ins Finale der Hauptrunde, Jan und Stefan ins Finale der Nebenrunde.


Im Finale der Hauptrunde zeichnete sich zunächst ein klares Bild ab. Daniel dominierte den ersten Satz nach Belieben, trotz eines stark kämpfenden Gegners. Christian plagte sich allerdings mit Krämpfen und konnte so sein gefürchtetes Defensivspiel nicht wie gewohnt aufbauen. Das änderte sich dann im zweiten Satz. Christian bekam seine zweite Luft und wurde aggressiver in den Ballwechseln, so dass der zweite Satz an ihn ging. Der Matchtiebreak musste also entscheiden. Zu Beginn noch ausgeglichen zog Daniel Ballwechsel für Ballwechsel davon und sicherte sich mit einem 10:3 die Titelverteidigung.




Im Finale der Nebenrunde schenkten sich Jan und Stefan ebenso nichts. Trotz vermeintlich klarer Favoritenrolle für Stefan war seine Fehlerquote im ersten Satz zu hoch. Jan brachte nahezu jeden Ball wieder und sicherte sich so den ersten Satz. Stefan schüttelte sich, wurde sicherer und agierte mehr und mehr am Netz. Mit Erfolg, denn er holte sich den zweiten Satz. Auch hier musste der Matchtiebreak den Sieger herbeiführen. Mit der größeren Erfahrung und mehr Mut konnte sich Stefan mit 10:6 zum Sieger der Nebenrunde küren.




Herzlichen Glückwunsch an ALLE Teilnehmer, die ein harmonisch verlaufendes Vereinsturnier bei tollem Wetter spielen konnten. Ein besonderes Dankeschön an dieser Stelle an unsere drei Youngsters Wolf Huwig, Justus Jüttner und Rafael Pieloth, die sich zum ersten Mal anmeldeten und tolle Ballwechsel ablieferten. Der zweite Dank gebührt Denise Schmidt, die sich den Tag über mit einem kleinen Catering dem Wohle der Spieler verschrieben hatte!


Hier ein paar Impressionen. Vielen Dank an Bella Müller für die Fotos!






259 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bezirksmeisterschaften Junioren Sommer 2024

Die Bezirksmeisterschaften (BM) der Junioren gehören in unserem Verband zu den Traditionsveranstaltungen. Genau wie im vergangenen Jahr läuft die Anmeldung zu den regionalen Meisterschaften in allen A

Comments


bottom of page