top of page

Spielbericht erste Damen 1. Juli 2023

Liebe Tennisbegeisterte des TC Wacker Gohlis, nachdem die Damen bislang bei den Spielberichten des TC Wacker Gohlis unter dem Radar liefen, müssen wir jetzt mal gegenhalten. Am 1. Juli anno 2023 trafen sich 6 wackere Damen des gleichnamigen Vereins, um das letzte Sommerpunktspiel gegen die Damen des TC Waldheim auf heimischem Platze zu betreiten. Bei stürmischem, teilweise regnerischem Wetter begannen wir mit 2, 4, 6 in den Einzeln, also mit Kerstin (meinereiner), Hania und Denise. Hania begann ihr Einzel hochkonzentriert - wie immer - und fegte ihre Gegenerin im ersten Satz mit 6:0 vom Platz. Im zweiten Satz hatte sich dann entweder die Gegnerin vom Schock erholt, oder Hanias Konzentration ließ nach ich vermute zweiteres 😉 - Hania) denn den gewann Hania "nur noch" mit 6:2. Supi ersten Punkt gesichert. Denise verlor leider 0.6, 0:6. Bei Denise Spiel gingen aber viele Punkte über Einstand - das Spielergebnis spiegelt überhaupt nicht den Spielverlauf wieder). Aber Denise sammelte wertvolle Spielpraxis. Zwischenstand nach zwei Einzel: 1:1. Meinereiner hatte eine Vorhandgranate als Gegnerin und ich war außerdem noch im Urlaubsmodus. Schwupps stand es 0:6 im ersten Satz. Dann beherzigte ich die Mahnungen Theresas, doch mal etwa mehr zu laufen und das Ganze dann mal als Trainingsspiel zu betrachten. Na gut, ich ging in den Trainingsmodus und die die Gegenerin offenbar auch, denn sie machte mehr Fehler und ich wurde sicherer - nun ja, und so stand es dann im zweiten Satz 6:6 und ich konnte - ganz überrschend für mich - den Satz-Tiebreak gewinnen. Hoppla, da geht wohl noch was? Also Matches-Tiebreak. Echt Leute, ich glaubte bis zum Schluss nicht an den Sieg und dann stand es am Ende 10:7. Zwischenstand nach drei Einzel: 2:1 In der zweiten Runde spielten Caro, Theresa und Sylke. Theresa und Sylke spielten ihre Einzel jeweils souverän und gewannen beide sicher. Caro hatte iene Gegnerin, die eine unglaubliche Ausholbewegung beim Vorhandschlag ausübte. Da ist man schon beim Zuschauen in Deckung gegenagen. Davon ließ sich Caro aber nicht beeindrucken. Sie hielt souverän und konsequent dagegen und erlief Bälle - unglaublich, was Caro erläuft - und gewinnt mit 6:2 und 6:1. Ebenso Theresa - sie erläuft alles und bringt die Bälle zielsicher und konsequent zurück. Das war ein Platzverweis von Theresa an die Gegnerin mit 6:0 und 6:2. Sylke erkämpfte sich mit einem 6:3 den ersten Satz. Es sah supergut aus für Sylke, sie beherrschte die Gegnerin und wir fieberten dem zweiten Satz entgegen. Und da - plötzlich stürzte Sylke. Sie konnte nicht mehr auftreten, der rechte Knöchel hatte etwas abbekommen. Das war soooo schade. Gerade noch auf der Zielgeraden und dann das. Leider musste Sylke das Einzel abbrechen und konnte auch das Doppel nicht mitspielen. Gute Besserung an Sylke von allen. Zwischenstand nach 6 Einzel: 4:2. Oh, das war ein herber Rückschlag. Es stand zwar 4:2 nach den Einzel, aber wir hatten vergeblich versucht, für das Doppel Ersatz für Sylke heranzutelefonieren. Eines der Doppel war also von vornherein verloren. Wir mussten mindestens eines der beiden restlichen Doppel gewinnen für den Punktspielsieg. Wie werden die Gegner ansetzen? Was setzen wir dagegen? Wir entschieden, die Doppel von oben zu spielen. Also das Caro/Kerstin-Team aus dem Delitzscher Sieg zu nutzen und Theresa und Hania im zweiten Doppel als "Rückversicherung". Denise kümmerte sich derweil wie ein Bienchen um Organisation what ever, Daumen drücken, Ola-Welle, Bälle aufsammen und mitfiebern. Caro und meinereiner gingen im ersten Doppel erstmal mit 0:3 in den Rückstand. Na Klasse. Wir nahmen es vielleicht zu leicht oder waren etwas "neben uns" oder müde oder noch oder wieder im Urlaub - keine Ahnung. Jedenfalls wurden wir erst dann etwas munter und meinten zueinander: das können wir jetzt nicht so stehen lassen, gelle? Und dann ging es eigentlich erst richtig los im Doppel - jedenfalls von unserer Seite aus betrachtet. Kurzum, wir konnten den ersten Satz drehen und im Satz-Tiebreak mit 7:6 gewinnen. Dann war der Bann gebrochen und wir gewannen den zweiten Satz mit 6:0. Hurra, Punktspiel gewonnen. Schwerer taten sich Thersa und Hania im Doppel. Sie verloren den ersten Satz mit 5:7. Sie kamen aber dann im zweiten Satz endlich ins Spiel und entschieden diesen mit 6:4 für sich. Nun ging es ins Matches-Tiebreak - es wurde schon langsam dunkel gegen 20:30 Uhr und ich konnte schon nicht mehr hinschauen vor Spannung. Leider verloren Theresa und Hania den Matches-Tiebreak denkbar knapp mit 12:14. Hurra, Prima, Super - wir gewannen das Punktspiel mit 5:4, trotz Sturm, Verletzung und zahlreichen Tiebreaks. Vielen lieben Dank an alle nervenstarken Mitstreiterinnen und Mitfiebernden. 😎 Liebe Grüße an alle - wie damals und heute Eure Kerstin PS: Caro schrieb: "Schade, dass die Saison vorbei ist. Ich habe das Gefühl, wir haben uns gerade erst warmgespielt." Hey, lasst uns den drive mitnehmen - das ist doch ein guter Auftakt für die Wintersaison...😁

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unsere Jugend greift wieder an, erstes Punktspiel seit Jahren.

In bester Umgebung am Ufer der Weißen Elster haben wir heute als Jugendmannschaft einen krassen 😜💥🎾👻 Auftakt gegen RCTC Sport gehabt. Tolle Plätze, cooles Tennisheim im Bauhausstil. Die Gegner war

Comments


bottom of page